Wo ist Gott?

Wo ist Gott?

Gott ist mit unseren Augen nicht zu sehen. „Niemand hat Gott jemals gesehen…“ sagt auch die Bibel. Das heisst aber nicht, dass es Gott nicht gibt! Auch wenn wir ihn nicht sehen können, ist er da. Er ist nicht fern von uns. Er hört uns, er sieht uns, er kennt uns. Durch die Bibel redet er zu uns. In der Bibel ist auch die für uns alle so wichtige Botschaft:

 

Die Verlorenheit

Gott hat den Menschen geschaffen, um mit ihm Gemeinschaft zu haben. Der Mensch hat aber einen anderen Weg gewählt: Den Weg der Sünde. Dadurch ist eine Trennung zwischen Gott und dem Menschen entstanden. Die Bibel nennt diesen Zustand Verlorenheit. Kein Mensch kann aus eigener Kraft diese Verlorenheit überwinden.

 

Die Liebe Gottes

Gott hat sich in seiner Liebe von den Menschen nicht abgewendet. Im Gegenteil: Jesus Christus, der Sohn Gottes, ist zu uns in diese Welt gekommen. Er ist für uns am Kreuz gestorben, damit all das, was uns von Gott trennt, weggetan werden kann.

 

 

Jesus hat über sich gesagt:

„Denn der Sohn des Menschen ist gekommen, zu suchen und zu erretten, was verloren ist.“

Lukas-Evangelium 19,11

 

 

Die Rettung

Gott bietet allen Menschen die Rettung an. Jeder, der will, kann errettet werden. Es ist ein freiwilliger Schritt. Wer Jesus Christus persönlich als Retter annimmt, dem wird die ganze Schuld vor Gott vergeben. Die Trennung von Gott wird damit für immer aufgehoben. Jesus annehmen geschieht in einem Gebet zu ihm. Ich bekenne darin meine ganze Schuld und Verlorenheit und bitte ihn, mein Herr und Retter zu werden. Wer Jesus Christus angenommen hat, darf wissen: Ich bin jetzt errettet, meine Sünden sind vergeben. Das ist Gottes Geschenk, seine Gnade! Wer errettet ist, wird die Ewigkeit bei Gott verbringen, in der ewigen Herrlichkeit.

Dieser Schritt muss in diesem Leben geschehen. Nach dem Tod ist es zu spät. Wer ohne Rettung durch Jesus stirbt, bleibt ewig verloren, ewig von Gott getrennt.

 

 

Jesus hat gesagt:

 

„Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, hat ewiges Leben und kommt nicht ins Gericht, sondern er ist aus dem Tode in das Leben übergegangen.“

Johannes-Evangelium 5,24

 

 

Gott ist also nicht fern von uns! Er ist da für alle, die auf ihn hören und auf sein Wort eingehen. Er ist ein lebendiger Gott. Wer ihn im Glauben annimmt, darf ihn persönlich erfahren. Und wer ihn kennt, darf auch in allen Situationen des Lebens mit ihm rechnen.